Die Firma Greif Sportreisen wurde 1986 gegründet. Sie ist eng mit dem Namen und der sportlichen Entwicklung des Trainers und Läufers Peter Greif (geb. 15.03.1943) verbunden. Der begann seine Laufkarriere 1972 als 107 kg schwerer Ex-Handballspieler mit einigen Joggingkilometern in Horrem bei Köln. Die ersten leistungssportlichen Anleitungen erhielt er vom Mittelsstreckler Reinhold Steven. Schon im nächstem Jahr folgte der erste Marathon in Bensberg in 2:41 h. Während seines Studiums zum Dipl. Braumeister startete der geborene Seesener für den SCC Berlin und lief 1976 mit 2:29 h in Steinwiesen erstmals unter 2:30 h. Aber schon 1977 war es aus mit dem Lauftraining für Peter Greif. Nach einer Bandscheibenoperation traten schwere Lähmungen des linken Beines auf. Das zwang den 34-jährigen für 6 Wochen in den Rollstuhl und für ein Vierteljahr an den "Stock". Es blieb eine dauerhafte 25% Behinderung und ein Sportverbot auf Lebenszeit zurück.

Ende 1980 kehrte er in seine Heimatstadt Seesen zurück und gründete dort mit einigen Laufenthusiasten aus seinem Heimatverein MTV Seesen heraus die Langstreckengruppe der LG Seesen, die er als Trainer führte. Auch er selbst begann wieder mit dem Training und völlig unerwartet traten nur geringe Probleme auf. Das Team der LG Seesen errang innerhalb von kurzer Zeit ganz überraschende Erfolge und auch Peter Greif knüpfte trotz Behinderung an alte Leistungen an.

Bekannt wurde sein Name, als Manfred Steffny 1984 in Hilden den Marathonlauf für "Dicke" veranstaltete. Teilnehmen durften nur Läufer über 80 kg. Dieses Rennen gewann der Seesener überlegen mit 90 kg, 2:33 h und 5 min Vorsprung. 2 Monate später rannte Peter Greif als nun 41jähriger mit 2:24:12 h in Frankfurt seine persönliche Bestzeit.

Diese 2:24 h scheinen eine ganz außergewöhnliche Leistung zu sein, denn niemals hat ein Mann mit einem Gewicht von über 80 kg ähnliches vollbracht. Peter Greif wog bei seinem Rekord 86,5 kg bei 1,95 m Größe.

Auch im Verein gab es erhebliche Erfolge. Karsten Müller erzielte in Rhede auf der Cross-Langstrecke der A-Jugend den ersten deutschen Meistertitel. Den zweiten gewann schon gleich die A-Jugendmannschaft auf der gleichen Strecke. Insgesamt war aber das ganze Team, dass heißt, auch die Männer- und Frauenmannschaft sehr stark. Die Fachwelt fragte nach: "Wie macht ihr das?" 1986 veröffentlichte der Seesener - nun bereits DLV-A-Trainer - mit seinem Marathon-Trainingsplan "Count Down zu Bestzeit" einen Bestseller. Der hochanspruchvolle Plan wurde seither von 1000en Läufer(innen) zur Marathonvorbereitung erfolgreich genutzt.

Aus diesem Rahmen heraus erfolgte die Gründung von "Greif Sport und Reisen GmbH". Jetzt übernahm Peter Greif als Reise-Veranstalter das Training für ehrgeizige Athleten(innen) in Urlaubsorten. Das ist bis heute so geblieben, wenn auch der Reiseteil jetzt meist von großen Touristik-Unternehmen abgewickelt wird.

DLV-A-Trainer Peter Greif Da immer mehr Langstreckler(innen) nach individuellen Trainingsplänen fragten, kam es am 1.1.1991 zur Gründung der Firma Greif Club. Peter Greif entwickelte ein Computer gestütztes Programm, nach dem jeder ganz individuell nach seiner Leistungsstärke planmäßig trainieren konnte. Schnell ließen sich mehr als 1800 Läufer(innen) ihre Trainingspläne erstellen. Es kam zu einer Bestzeiten- und Titelflut der Clubmitglieder. In manchen Jahren errangen Greif-Clubler mehr als 20 deutsche Titel. Einen großen Erfolg erreichte das Team der LG Seesen am 30.4.2000 bei der Deutschen Marathonmeisterschaft in Duisburg. Dort gelang es der 23jährigen Ines Cronjäger in ihrem ersten Marathonrennen mit 2:40 h die deutsche Meisterschaft zu erringen. Auch in der Mannschaftswertung war man erfolgreich, weil auch Kerstin Brünig und Karola Weiglein überdurchschnittliche Leistungen erzielten. Ein Jahr später gelang dem selben Team auch der Gewinn der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft.

Da sich innerhalb des Greif-Clubs eine Nachfrage nach Sportartikeln auftat, wurde 1991 ein Versand gegründet. 1992 nahm dieser Versand die Artikel der dänischen Firma "NEWLINE" auf.

Die NEWLINE-Produkte trafen genau die Bedürfnisse der Läuferinnen und Läufer, so dass sie sich in der Läuferszene sehr schnell durchsetzten. 1995 eröffnete Peter Greif zusammen mit seiner Frau in Seesen als Fachgeschäft den "Greif Jog und Run Shop". 1996 dann kam der Internet-Shop dazu.

Es kam zu einer rasanten Entwicklung von Shop und Versand. 1997 überschritt man schon die erste Umsatzmillion. 1999 wurde schon ein mehrfaches des Betrags erzielt. Leider ging diese geschäftliche Entwicklung nur auf Kosten des sportlichen Engagements des Seesener Trainers. Es blieb einfach nicht mehr genug Zeit, sich so um die sportlichen Dinge des Vereins zu kümmern, wie dies für Erfolge in allen Sparten nötig wäre. Der 73-jährige läuft nun nicht mehr, er hat sich jetzt auf tägliches Radfahren verlegt.

Seit 2003 versendet Peter Greif jede Woche per Email einen Newsletter mit Themen rund um das leistungsorientierte Laufen. Dieser Newsletter wurde eine einzige Erfolgsgeschichte bis zum heutigen Tag. Ihn lesen jede Woche mehr als 50000 Abonnenten. Der Greif Newsletter ist zu der wohl meistgelesenen Publikation in der Laufszene geworden. Und es werden täglich mehr!

Stand: 15.02.2016